Penz-„Wetterschutz E1“-Wasserdicht bei Dauerschutz für Jahre – Bodenbelag außen!
„Fliesenfugen versiegeln“- Haarrisse an Fugen, Fliesen, Platten – Balkon / Terrasse.

Dauerschutz mit „Penz-Wetterschutz E1  für Fliesen/Plattenbeläge/Naturstein auf Balkon-/Terrasse-/Treppen. Wasserdicht „bei einer Behandlung“ -über viele Jahre Sicherheit (Frostschutz). Keine weitere Nachbehandlung in den folge Jahren notwendig.

Wetterschutz E1 dringt vollständig ein in poröse wasserdurchlässige Fugen, so auch in feine Risse im Fliesenbelag. Auf den Fliesen/Platten verbleiben keine Schichten, welche durch mechanische Beschädigungen wie etwa durch Gartenmöbel etc. aufreißen können. Ein feiner Schutzfilm verbleibt -nicht sichtbar- der ermöglicht leichtes reinigen, wie etwa durch Hochdruckreiniger.

Nachbehandlung : Altbelag – falls einmal notwendig ggf. in 7 – 8 Jahren. ( abhängig von der Porosität  -sprich ausgelöstem Zementanteil der zur Zeit gegebenen Mörtelfugen. – Ansonsten ist keine Nachbehandlung erforderlich. „Wetterschutz E1 mit Fugen-Tiefenstabilisator – stoppt weiteres Auslösen vom Bindemittel – Zement –  ist beständig gegen Hitze und Kälte“

Folgekosten für jährliche Nachbehandlung entfallen.  „Dauerschutz Penz-Wetterschutz E1“.        Somit ist auch das Risiko ausgeschlossen, dass wieder Wasser eindringen kann, wie etwa bei Wiederholung/Erneuerung – Produkte.

Verfugung, wird in der Fugentiefe – wasserdicht – abgedichtet und nicht nur oberflächig, kurzzeitig, imprägniert.

Einsatz nicht nur bei Spritzwasser (Regen) wie für Balkon-/Terrasse, sondern auch nachträglich zur Dichtung von Mörtelfugen, an gefliesten Wasserbecken bis zu Tiefen von ca. 3 m (Druckwasser).

Zur Werterhaltung im Außenbereich, so auch Standfestigkeit über viele Jahre, bei widrigen Witterungsverhältnissen, setzen wir hochwertige Rohstoffe ein.

 

Wasserdicht „absolut“ für Jahre, bei einer Behandlung, ohne jegliche Nachbehandlung !

 

Weitere Informationen ( Witterungseinflüsse/Temperaturbeständigkeit ) sowie Anwendung, entnehmen Sie unserem Angebot/Preisanfrage -kostenlos und unverbindlich.

Witterungseinflüsse : Balkon, Terrasse, Wege, Treppen belegt mit Fliesen/Platten oder Naturstein, sind den Jahreszeiten ausgesetzt.

Fliesen/Plattenbeläge im Freien sind anfänglich Dicht und in Ordnung. Mit den Jahren baut sich der Zementanteil der Mörtelfugen langsam ab. Fugen werden porös, rissig und reißen. Wasser dringt ein, Fugen sind undicht. Fliesen springen auf oder lösen sich ab. Verfugung muß in der Tiefe stabilisiert und abgedichtet werden. Oberflächig, nur wasserabweisend (bei ständigen Wiederholungen), nützt auf Dauer wenig.

Auf Balkon – Terrasse – Wegen – Treppen, belegt mit Fliesen, Platten oder Naturstein, haben wir bei direkter Sonneneinstrahlung im Sommer, schnell plus 50-60 Grad C auf der Belagsoberfläche. Im Winter -minus 20 Grad C. Deshalb sind für die Verarbeitung von Materialien im Freien, hochwertige Stoffe welche den Naturgesetzen standhalten erforderlich. Dauerschutz mit „Penz-Wetterschutz E1“.- Machen Sie sich die Arbeit nur einmal, aber gründlich!

Zeigen sich feine Risse im Bodenbelag/Fugen – Fliesen/Platten, schnellstmöglich Gegenmaßnahmen ergreifen, denn zuerst unbemerkt, werden die Schäden von Tag zu Tag , langsam immer größer. Es ist wie bei den Zähnen, entweder Löcher sofort schließen -oder Totalverlust.

Eigenschaften „Penz-Wetterschutz E1“  glasklares Dichtungsmittel -/- klebfreie Abbindung, keine Verschmutzung der Fläche -/- keine störenden sichtbaren Schichten auf dem Belag -/- gute Schlagregensicherheit durch hohes Eindringvermögen -/- sicherer Feuchtigkeitsschutz durch hohe Wirksamkeit -/- sehr gut dichtend. Kein Verdampfen bei Aufheizung durch direkte Sonneneinstrahlung. Frostbeständig, nicht wasserlöslich – ( Dauerschutz).

Wirksam auch bei bereits undichten Fugen, oder weisser Ausblühung.
Fliesen / Plattenbeläge / Feinsteinzeug / Naturstein im Freien werden vornehmlich über die Verfugung undicht.

Penz-Wetterschutz E1 enthält einen Fugen-Tiefenstabilisator, der dichtet tief im Zement/Sandanteil der Verfugung -oder Beton-/Estrich. Die sehr hohe Schlupf- und Kriechfähigkeit des  Spezialwirkstoffs, ermöglicht das tiefe Eindringen in die Verfugung und ergibt so eine dauerhafte Dichtigkeit/Wasserfestigkeit. Keine Farbveränderung am Belag, keine sichtbaren Schichten, keine Verschmutzung. Die enthaltene Feuchtigkeit, unter dem Belag, kann ungehindert über Dampfdruck abweichen.  Dauerschutz für Jahre !

Balkonsanierung, Terrassensanierung, Frostschäden vermeiden – rechtzeitig vorbeugen !  Bodenfliesen aussen -Fugenmörtel wasserdicht – nachträglich mit „Penz-Wetterschutz E1“

Ausblühungen an Mörtelfugen an verfliesten Balkon-/Terrassenböden (Alkalisilikatausblühungen -schmutzig-weißliche Flecken) .  „Alkalisilikat = Zement (Alkali) + Sand (Silikat) . Sind Fliesen-/Platten nicht hohlraumfrei verlegt, kann sich Wasser über undichte Fugen in den Hohlräumen stauen. Es kommt zur chemischen Reaktion zwischen dem alkalischen Zement (Alkali) und dem Sand (Silikat).

Alkalisilikat wie entsteht so etwas? Eindringendes Wasser über undichte Fugen reagiert mit dem alkalischen Zement, zu einer Base/Lauge stark alkalisch. Diese Base/Lauge setzt sich mit dem Sand, der amorphes, teilkristallines Siliziumdioxid enthält. Es läuft eine chemische Reaktion ab, welche durch Wärme im Sommer beschleunigt wird. Es entsteht Alkalisilikat. Das gebildete Alkalisilikat wird über Dampfdruck durch die undichten Fugen nach aussen transportiert. In Reaktion mit der Luft (Kohlendioxid) entsteht harte kristalline Kieselsäure, welche als weißlich schmutzige Ausscheidung auf der Verfugung sichtbar ablagert.

Mit handelsüblichen Zementschleierentfernern kann dies nicht aufgelöst werden. Nur mit flußsäurehaltigen Mitteln wäre das möglich, aber davon ist unter allen Umständen dringlichst abzuraten, denn der keramische Belag könnte aufgelöst werden. Können die Ausblühungen, bedingt durch eindringendes Wasser, nicht gestoppt werden, reißen und platzen als nächstes Fliesen und Platten auf.

Sind nur Teile der Verfugung betroffen, schneiden Sie diese mit einer Trennscheibe aus und verfugen Sie neu. Nach ca. drei Tagen lassen sie die gesammte Fliesenfläche (Fluten) mit „Penz-Wetterschutz E1“ ein bis zur vollständigenTränkung der Verfugung – Wasserdicht.

Warum werden Fugen mit der Zeit undicht : Mörtel-/Zementverfugungen an Fliesen-/Plattenbelägen, sind anfänglich dicht und in Ordnung. Regenwasser (als Destillat) nimmt Kalk auf wo es nur möglich ist, eben aus der Mörtel/Zementfuge der Verfliesung (Bodenbelag) Balkon/Terrasse. Das Bindemittel Zement, wird so geschwächt, daß die Verfugung je nach Qualität, früher oder später, porös und undicht wird. Wasser dringt ein – Fugen reißen.

Verschmutzung: Penz „Wetterschutz E1“ kann neben der Abdichtung im Aussenbereich, auch eingesetzt werden nur gegen Verschmutzung, durch Staub, Laub von Bäumen und Sträuchern (braune Flecken) Moos und Sporenbildung. Keine Farbveränderung am Fliesenbelag -oder Natur- und Kunststein usw.

Balkon – Balkonsanierung oder Terrassensanierung hinsichtlich des Bodenbelags, sollte wohl überlegt sein. Mit „Penz-Wetterschutz E1“ können Schäden an Fliesen/Platten vermieden werden -„Wasserdicht“. Oder eine nachträgliche Abdichtung undichter Fugen – sofern Fugen nicht gänzlich ausgebrochen sind – ist möglich.

Nur Nanoeffekt (Abperlen), welcher von Zeit zu Zeit nachgeholt werden muß, ist es nicht getan. Mörtelfugen (Zement) müssen in der Tiefe stabilisiert und wasserdicht, allerdings nicht dampfdicht – abgedichtet werden. Fliesenfugen sind rau, sandeln ab, haben feine Risse. Für glatte Oberflächen, wie Glas, Lack oder Fliesen an sich, mag Schmutzwasser abführen durch abperlen für einige Zeit ausreichend sein, bei Nacharbeitung in geraumen abständen.

Einsatzbereiche

Angebot anforden (unverbindlich) : verwenden Sie bitte Seite Preisanfrage.

PENZ Bautenschutzstoffe

Johann-Strauss-Strasse, 74906 Bad Rappenau

Telefon:
E-Mail
0 72 64/ 96 06 90

BÜROZEITEN

Montag - Donnerstag
09:00 - 17:00Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

zum Impressum

Balkon abdichten